Zurzeit werden gerettet
Liebe klug

SOZIALE KAMPAGNE „LIEBE KLUG”
realisiert durch Unterstützung der Aktivisten

realisiert durch Unterstützung der Aktivisten


Jede Geschichte ist anders

Marysia wirft einen Bick durch das rostige Gitter auf ein altes, schmutziges Fenster. Durch die kaputte Scheibe beobachtet sie die Welt. Das stille Wiehern ist nicht von weitem zu hören, es bleibt in den alten Mauern des alten Stalles hängen. Dort ist die Welt, zu der sie keinen Zugang hat. Die Stute ist ein normales Pferd wie alle anderen. Doch das Schicksal nahm seinen Lauf noch bevor sie groß wurde- eine Krankheit fällte das Urteil über sie - Schlachtung. Man könnte meinen ein Leistenbruch wäre operierbar. Das stimmt natürlich. Aber man muss das Geld (mehrere tausend Złoty) dafür bezahlen. Marysia hat niemanden getroffen, für den sie solch einen Wert hätte. Als ein durchnittliches graues Pferd hatte sie keine Chance. Für die Welt, in der sie leben muss, hat sie keinerlei Wert. 
Die Welt ist leider ungerecht. Jedoch Marysia weiß davon nichts. Sie weiß es nicht - sie hat die Hoffnung, dass ihr stilles Wiehern hilft, und jemand sie abholt. 
Leider kommt niemand, Marysia. Leider kommt niemand mehr. Und wenn die Stalltür sich öffnet - ist es zu spät. Mit der Leine um den Hals verlässt sie den Schall. Der Wind weht ihr durch die Mähne - das letzte Mal. Sie stößt mit deiner Hufe gegen die Auffahrtklappen eines LKWs und lässt alles hinter sich. Man kann nur noch dafür beten, dass das Sterben nicht so schmerzhaft wird. 
 
 
 


Liebe klug

Die Kampagne „Liebe klug” konzentriert sich auf mehrere Ziele. So kann nicht nur das Leben von Tieren gerettet werden, sondern auch die Heilung, Rehabilitation und ein würdiges Leben gesichert werden. Der Kauf eines Tieres ist erst die erste Etappe des Rettungsprozesses. Weitere Etappen sind u.a. der Transport, Diagnostik, Heilung, Rehabilitation und Gewährleistung des Unterhalts. Dieser Vorgang wiederholt sich mehrmals im weiteren Leben eines Tieres Die Rettung und der Schutz eines Tieres endet also nicht mit dem Kauf, sondern das ist erst der Anfang des Prozesses.
Das ist der Hintergrund der Kampagne „Liebe klug”. In dem Reglement sind die Ziele der Kampagne detailliert aufgelistet. Seien Sie nicht gleichgültig - weiter unten im Text finden Sie Möglichkeiten wie Sie Hilfe leisten können.... 
 

 

Was können Sie tun? - Seien Sie nicht gleichgültig!
 

Es gibt viele solche Pferde wie Marysia. Allein in Polen werden ca. 100.000 Pferde jährlich geschlachtet, seien Sie nicht gleichgültig- schließen Sie sich der Kampagne „Liebe klug” an.

 

Ihre Anwesenheit

Besuchen Sie die Rehabilitationszentren der Centaurus Stiftung und beobachten Sie, wie aktiver Tierschutz und die Arbeit mit Pferden und anderen Tieren aussieht. Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an. Wir schicken Ihnen Informationsmaterial, wodurch Sie mit ihren Freunden, die auch im Tierschutz aktiv sind oder werden wollen, ein Happening oder eine Informationsveranstaltung über die Situation von Pferden in Polen organisieren können. Lokale Medien können dabei helfen solche Veranstaltungen zu veröffentlichen und der weiteren Gesellschaftskreisen vorzustellen.

http://centaurus.org.pl/nasze_osrodki/

 

 


Vox populi vox Dei (die Stimme des Volkes ist die Stimme Gottes)

Ihr Widerspruch im Rahmen unserer gemeinsamen Sozialkampagne ist nicht unbedeutend. Schreiben Sie einen Brief an die lokalen Medien und Politiker, in dem Sie ihre Meinung über die Situation der Pferde in Polen vorstellen und dagegen protestieren, dass sie geschlachtet werden. Durch diesen Widerspruch können Sie ihre Enttäuschung über die passive Haltung der Politik gegenüber diesen Missständen und ihre Unzufriedenheit über die schweigende Akzeptanz und dem Schweigen der Bevölkerung  ausdrücken. Sie können auch die fehlende Problematisierung der Medien kritisieren.

Sehen Sie sich hier die Medienkampagne der Centaurus Stiftung an:

http://www.youtube.com/watch?v=FKJwpPS-4TM&feature=youtu.be

 


Werden Sie Freiwillige / Freiwilliger unserer Stiftung

Beginnen Sie ihr Abenteuer mit einem Freiwilligendienst. In den Rehabilitationszentren der Centaurus Stiftung können Sie erleben, was echte Tierliebe ist. Der Freiwilligendienst beginnt mit einer Schulung in Form eines mehrstündigen Workshops. Dieser findet regelmäßig statt. Um an der Schulung teilzunehmen, muss man sich telefonisch oder per Email anmelden. Personen, die sich für ein Engagement in unserer Organisation im Rahmen eines unserer  Programme interessieren, gewährleisten wir systematische Arbeit mit pflegedürftigen Tieren. 
 


Machen Sie eine Spende oder schicken Sie eine SMS

Finanzielle Unterstützung ist wichtig, weil dadurch unsere Sozialkampagne finanziert wird. Jede, auch die kleinste Spende ist wichtig.

Konto:
PKO BP 15 1020 5226 0000 6002 0220 0350 (polnische Bank)
Centaurus Stiftung / Fundacja Centaurus
ul. Borelowskiego 53/2
51-678 Wrocław, Polen
Überweisungstitel „Spende”. 
 
 
Adoptieren Sie ein Tier
 

Sie können unseren Pflegetieren auch helfen, indem Sie eine Patenschaft übernehmen. Lesen Sie dazu die Informationen unter dem Link:

http//Patenschaft

Sie können aber auch ein Tier adoptieren und dadurch ein neues Zuhause gewähren. Hier können Sie sie weitere Informationen finden:

http://centaurus.org.pl/konie_do_adopcji_stacjonarnej/

http://psy.centaurus.org.pl/psy_do_adopcji_stacjonarnej/

Die Geschäftsordnung sozialen Kampgne "Liebe klug" befindet sich im Bereich: Geschäftsordnungen.

Mini Farma Adopcja realna Adopcja wirtualna Metamorfozy Galeria zdjęć Kwestarnia Paka dla zwierzaka Folwark zwierzęcy
Kontakt
Centaurus-Stiftung
Wałbrzyska 6-8
52-314 Wroclaw (Breslau), POLEN

kontakt@centaurus.org.pl

PL17 1750 1064 0000 0000 2257 6798

Swift :RCBWPLPW
Reiffeisen Bank
Wir danken für jede Spende. Wenn Sie weitere Informationen haben wollen, schreiben Sie uns an!
Datenschutzerklärung Akceptuję